Das wirst du bereuen
Das wirst du bereuen
30. März 2017
von Rina
4 Sterne
hat 4 Sterne vergeben

Ein totes Mädchen. Ein Gerichtsverfahren. Fünf Angeklagte. Dieser Roman dreht sich um Sara, die gemeinsam mit den anderen Emma in den Selbstmord getrieben hat.  Und darum, dass auch Täter manchmal zu Opfern werden.

Sara weiß nicht, wie das passieren konnte, wie sie das tun konnte. Aber eigentlich war sie doch nur eine Mitläuferin, oder? War das alles nicht eigentlich Brielles Idee? Und wenn man die uncoole Freundin des coolsten Mädchens der Schule ist, muss man doch mitmachen. Auch wenn Brielle sich immer weiter von Sara zu entfernen scheint. Und eigentlich war Emma doch eine freundwegschnappende Schlampe. Oder? Außerdem: Wer steht jetzt vor Gericht? Wer wird als Mobberin – als Mörderin – beschimpft? Wer hat sein Leben verloren, obwohl das alles einfach nur Brielles Schuld war? Und Emmas. Sie hat es selbst provoziert. Und selbst jetzt, da sie tot ist, zerstört sie immer noch Saras Leben. Nicht ihr eigenes, das hat sie ja einfach aufgegeben, sondern Saras.

Emma Putnik ist eine Schlampe. Das weiß Sara, spätestens seit sie ihren Freund geküsst hat. Und klar wurde, dass Brielle richtig lag. Saras einziger Gedanke von da an: Das wirst du bereuen.

Das wohl brutalste an diesem Buch ist, dass es zwar nicht real ist, es aber durchaus sein könnte. Ein vollkommen authentischer Fall von Mobbing, der zeigt, dass ein Streich nicht immer nur ein Streich ist. Und dass Schüler wirklich brutal sein können. Wirklich eindrucksvoll schildert die Autorin das Innenleben einer Mitläuferin, die zur Hauptattackierenden wird. Der Roman zeigt auch, wie wenig Außenstehende manchmal ausrichten können, und dass ein „Es geht mir gut.“ nicht immer zu glauben ist.

Wie hat dir das Buch gefallen?
Nach oben scrollen