Bücher!

Kolumnen

Bücher! Sie sind manchmal fest und manchmal hart, manchmal dünn oder dick, mal groß, mal klein, mal bunt mal grau und auf eine so unterschiedliche Art und Weise ähnlich. Meine Meinung zu Büchern? Nichts und Niemand kann sie ersetzen, denn sie sind immer da, fangen Sorgen auf und helfen einem auf andere Gedanken zu kommen. Das Gefühl ein unbekanntes Buch in die Hand zu nehmen kann man ein bisschen mit dem kennenlernen eines neuen Menschen vergleichen. Man schaut sich den Titel an, guckt ob es einen interessiert und versucht es langsam kennenzulernen. Es passiert das man nicht zu dem Buch passt, dass man keine Verbindung zu ihm herstellen kann und es einen nicht bewegt. Doch wenn man ein Buch gefunden hat das zu einem passt, ist das als währe man frisch verliebt, man möchte so viel Zeit wie möglich mit ihm verbringen und nimmt es überall mit hin. Jede freie Minute verbringt man damit sich mit ihm zu beschäftigen, man erzählt ihm alles ohne etwas zu sagen und steht mit ihm gemeinsam viel durch.

Freude, Traurigkeit, Hass und Glück, Liebe und Schmerz.

Wenn man wirklich ein Buch GEFUNDEN hat, hat man gleichzeitig auch einen besten Freund gefunden bei dem man selbst entscheiden kann ob und wann man sich von ihm trennen möchte.

Sich bei Regen mit einem Tee und einem besten Freund Buch irgendwo hin zu kuscheln ist für mich das beste was ich tun kann. Das Gefühl der warmen Seiten zwischen den Fingern und die Atmosphäre die es ausstrahlt kann kein Smartphone und kein E-Book ersetzen, denn ein E-Book ist für mich einfach nur tot während ein Buch eine Seele hat, die aber nur der Autor bestimmen kann. Es kann einen in einen unglaublichen Bann und eine starke Faszination fesseln. Muss es aber nicht. Im grunde ist es genau wie bei uns Menschen..

Jeder Mensch ist verschieden genau wie jedes Buch. Für jeden Menschen gibt es das oder die richtigen. Man darf nur nicht verkrampft danach suchen. Denn man findet keine Bücher sie finden einen. Eine gute Methode ist es sich vor ein Bücherregal zu stellen und einfach nur drauf zu schauen und die Bücher auf sich wirken zu lassen…

Es wird einem bestimmt ein besonderes ins Auge stechen.

Anna

Nach oben scrollen