Alles Anders
Alles Anders
18. Mai 2009
von Freya
4 Sterne
Freya Jahrgang 1994 Redaktion Lübeck
hat 4 Sterne vergeben

Aphrodita Anders‘ Familie ist anders. Ganz anders. Und zwar nicht nur  wegen des Namen. Die Mutter dreht gesellschaftskritische Kurzfilme, die  außer ihr eigentlich keiner versteht, ihr Vater ist Feuerwerkskünstler  und ihr Großvater besitzt ein Tatoo-Studio. Gemeinsam mit ihren  unzähligen Geschwistern lebt sie in einer ziemlich schräg renovierten  alten Villa. Und dann auch noch die Pluderhosen und all die anderen  ganzen furchtbaren Sachen, die Aphroditas Mutter ihr immer kauft! Dabei  würde Aphrodita am liebsten ganz normal sein. So 08/15-mäßig normal. In  den Sommerferien sieht sie eine Chance, ihren Traum zu verwirklichen.  Sie nennt sich Katja Neumann und zieht bei ihrer besten Freundin Hannah  ein. Um ein ganz neues, ganz normales Leben zu beginnen.

Ausschnitt aus Alles Anders:
,,Heute ist Donnerstag, der 14. Juli. Es ist 17:39 Uhr und ich habe  seit genau vier Jahren, elf Monaten und 22 Tagen ein Problem: Meine  Identität! Ich wäre gerne normal. So richtig normal. 08/15, wie meine  Eltern zu sagen pflegen. Was an den Zahlen null, Acht und Fünfzehn so  besonders normal und gewöhnlich sein soll, ist mit zwar nicht ganz klar,  aber meine Eltern sagen ständig: ,Wir sind nicht 08/15, wir sind  anders!‘ Und genau so will ich eben nicht sein, anders. Aber mal  ehrlich: Wie normal kann man schon sein, wenn man in seinem Zimmer ein  Klo stehen hat und neben dem Schreibtisch ein Heißwasserhahn aus der  Wand ragt? Zu allem Übel heiße ich auch noch anders- Aphrodita Anders!“

Das Buch sprüht vor Energie und begeistert durch eine turbulente,  bunte Handlung und eine ungewöhnliche, aber gleichzeitig sympathische  Hauptperson. Auf jeden Fall ein Gute-Laune-Buch, dass sich zu lesen  lohnt! Die Probleme einer Jugendlichen, die gemobbt und geärgert wird,  nur weil sie anders ist, erscheinen gerade vor diesem bonbonfarbenen  Hintergrund erschreckend stark und treffend, sodass in der Geschichte  eine außergewöhnliche Mischung aus Ernst und Unterhaltung entsteht.

Wie hat dir das Buch gefallen?
Nach oben scrollen