Das Inselexperiment
Das Inselexperiment
28. November 2010
von Estelle
3 Sterne
Estelle Jahrgang 1997 Redaktion Lübeck
hat 3 Sterne vergeben

In dem Roman von Aleksander Melli geht es viel um die Frage: Was wäre wenn…? Was wäre, wenn die Kinder an die Macht kämen?

Max hat ein ungewöhnliches Hobby: Er sammelt Nachrichten aus aller Welt und stellt dazu eigene Vermutungen und politische Vorschläge auf. Da kommt ihm der Fernsehsender TV7 mit seinem Vorschlag, eine Kinderregierung zu bilden, gerade recht. Zusammen mit seinem besten Freund darf er 50 Tage auf einer Insel verbringen, mit anderen Kindern Parteien gründen und sogar Ministerpräsident werden! Doch alle Orte auf der Insel werden gefilmt und nicht nur eine Person auf der Insel würde alles tun um im Fernsehen berühmt zu werden…

Ich persönlich fand das Buch wechselhaft. Einige Stellen haben mir richtig gut gefallen, denn sie haben viel mit Umweltschutz, Menschenrechten und berühmten Politikern zu tun, sodass man auch viel daraus lernen konnte. Andere Teile jedoch sind so unrealistisch, dass sie die wirklich wichtigen Themen dieses Buches manchmal ins Lächerliche gezogen werden. Allerdings wieder positiv ist, dass es nie so kommt, wie man es sich vorstellt…

Wie hat dir das Buch gefallen?
Nach oben scrollen