Der Kuss meiner Schwester
27. April 2009
von Nathalie
5 Sterne
hat 5 Sterne vergeben

Das Buch ,,Der Kuss meiner Schwester“ wurde von Jana Frey geschrieben. Es geht um die verbotene Liebe zwischen Geschwistern. Als Zwillinge hatten Mattis und Mieke schon immer eine besondere Beziehung zueinander, doch als beide 17 sind, merkt Mattis, dass er in seine Schwester verliebt ist. Er merkt, das auch Mieke ihn liebt, doch diese Liebe ist verboten. Wie lange bleibt ihnen, bis jemand entdeckt, das sie sich lieben? Sie leben das eine Jahr, als wäre es ihr letztes.
Man kann die traurige, verzweifelte Stimmung von Mattis und Mieke spüren und nachvollziehen. Es fühlt sich an, als würden sie beide schreien vor Schmerz und Liebe, aber keiner kann sie hören.

Ausschnitt aus Der Kuss meiner Schwester:
Die Wände um mich herum schauten mich stumm an. Ich war allein. Allein. Allein. Ich galoppierte zurück in meinen Fotokeller und nahm, außer dem geheimen Foto, alle anderen Fotos mit, die Hans von Mieke und mir im Wald geschossen hatte. Alle zweiundzwanzig Fotos. Ich breitete sie im Wohnzimmer auf dem Boden aus und setzte mich davor. ,,Mieke“, flüsterte ich. ,,Mieke, komm nach Hause, die Ferien sind fast um. Oma Marijke geht es sicher besser jetzt, die Sonne scheint, es ist Frühling. -Mieke, ich vermisse dich so sehr…“ Meine Stimme war leise geworden. Die Mieke auf den Fotos lachte mich an. Sanft und schön und erregend und vertraut. Wahnsinnig vertraut. Plötzlich sprang ich erneut auf und jagte zu Josts Bücherregal. Ich brauchte das Lexikon. Wo war I? I wie Inzest. Ich weinte schon wieder.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil man diese innere Zerrissenheit sehr gut spürt, als würde jemand einem das Herz in Stücke reißen. Außerdem wünscht man sich trotz dem Verbot der Liebe zwischen Geschwistern, dass Mieke und Mattis es schaffen, zusammen zu bleiben.

Wie hat dir das Buch gefallen?
Nach oben scrollen