Der Sommer, als wir träumen lernten
04. Juli 2024
von Johanna
5 Sterne
Johanna Jahrgang 2007 Redaktion Lübeck
hat 5 Sterne vergeben

Der Sommer, in dem wir träumen lernten" ist eine Geschichte über vier Jugendliche auf einem Kanutrip in Norwegen: 

 

Alex, die sich lieber prügelt und dafür sorgt, das ihr niemand zu nahe kommt, um zu sehen wie es ihr wirklich geht

 

Jannis, dessen Eltern in diesem Trip die letzte Chance auf ein Familienleben sehen, da er die Leere in sich lieber mit Wut füllt

 

Leo, der suchtkrank nach seinem Handy und Zigaretten ist

 

Grete, die in ihrer ganz eigenen Welt lebt und lernt wie sie mit ihrer Trauer und den Panikattacken umgehen kann.

Und so unterschiedlich sie auch sind, es ist für sie alle ihre letzte Chance auf ein Leben danach.Die Stimmung des Buches ist sehr gemischt, es gibt immer wieder sehr traurige Szenen, aber dann wieder sehr herzerwärmende. Die Geschichte wird aus den vier Sichten der Jugendlichen erzählt und aus der Sicht des einen Betreuers Tommy, der selber mal an ihrer Stelle war, was einem hilft in die Geschichte reinzukommen. Ich mochte auch den Anfang der Geschichte sehr, da man alle vier zuhause kennengelernt hat, in ihrer gewohnten Umgebung. Es war auch sehr schön, wie sehr man die Charaktere lieb gewonnen hat und sie anfangs kaum und am Ende so gut verstanden hat.

 

Hier könntest du dir etwas anhören, wenn du unter der Cookie-Erklärung die Cookies für Marketing freigegeben hast.

Wie hat dir das Buch gefallen?
Nach oben scrollen