Die geheime Benedict-Gesellschaft und ihre Reise ins Abenteuer
Die geheime Benedict-Gesellschaft und ihre Reise ins Abenteuer
25. Juli 2019
von Rina
5 Sterne
Rina Jahrgang 2003 Redaktion Lübeck
hat 5 Sterne vergeben

Im zweiten Teil ist Mr. Curtain zurück. Er hat Mr. Benedict entführt und die Gesellschaft versucht ihn zu retten. Dabei versuchen sie seine Schritte nachzuverfolgen, indem sie den Hinweisen folgen, die er ihnen als Überraschung hinterlassen hat.


Dieses Buch ist, glaube ich, sogar mein Favorit unter den drei (unglaublich tollen) Bänden der Trilogie um Reynie, Constance, Kleber und Kate. Sie zeigen, wie unabhängig und erwachsen die vier eigentlich schon sind und alles daran setzen, Mr. Benedict zu retten. Ihr Mut ist umso größer, da sie dafür immerhin fremde Länder bereisen müssen und entscheiden, wem sie vertrauen können. Auch wird in diesem Band noch einmal stärker auf Mr. Curtains Psychologie eingegangen, was natürlich ziemlich viel Stoff liefert. In diesem Buch kommt sehr viel neues vor: Orte, Menschen, Situationen, mit denen die jungen Protagonisten umgehen müssen.

Ich liebe dieses Buch, weil es praktisch perfekt ist. Es ist spannend, originell, nachvollziehbar, interessant und hat fantastische Charaktere, deren Entwicklung als Kinder absolut glaubwürdig dargestellt wird. Ich versuche, möglichst auch alle negativen Seiten von Büchern in Rezensionen mit einzubeziehen, aber hier habe ich einfach nichts gefunden. Eine klare Leseempfehlung für jeden, der ...

  • gerne mitgerissen wird.
  • es mag, über ein Buch nachzudenken.
  • auch nur ein bisschen Kind in sich hat.

Viel Spaß beim Lesen!

Wie hat dir das Buch gefallen?
Nach oben scrollen