Die Spur der Bücher
Die Spur der Bücher
25. Januar 2019
von Jan
5 Sterne
hat 5 Sterne vergeben

Im Buch „Der Pfad der Bücher“ von Kai Meyer, geht es um die 17- Jährige Detektivin und Buchhändlerin (Eine ungemein tolle Mischung) Mercy Amberdale. Die tatsächliche Geschichte beginnt mit einem Mord, den Mercy gebeten wird aufzuklären. Anfangs scheint es, als sei der Buchhändler getötet worden, weil er sich weigert ein besonders seltenes Buch zu verkaufen. Doch je tiefer Mercy in den Fall hineingerät und desto mehr mächtige Leute sie sich zu Feinden macht, desto klarer wird, dass es um jahrzehntealte Rache geht und dass Mercy versucht, an einem Spiel teilzunehmen, in dem sie zu wenig Erfahrung und Macht hat, um alleine zu überleben. Da ist es ein Glück, dass eine maskierte Frau immer zu wissen scheint, wenn Mercy in Schwierigkeiten steckt und dass diese Frau nicht nur eine überaus erfahrene Kämpferin und Magierin ist, sondern auch, dass sie alles daran setzt Mercy zu beschützen. Doch es wäre kein guter Krimi, wenn die Fremde nichts als ein Schutzengel wäre…

Die Form der Magie, die Bibliomantik, die Meyer benutzt, wird nur in sehr groben Zügen erklärt. Trotzdem ist es für alle Bücherfans einfach sich mit Bibliomanten zu identifizieren, weil das Prinzip sich sehr mit Büchern beschäftigt.

Eine zusätzliche Interessante Note bekommt das Buch durch die Tatsache, dass die Protagonistin der Magie abgeschworen hat.

Ein wunderbar spannender Fantasy-Mystery Krimi im London des 19. Jahrhunderts , der bis ins letzte Kapitelverzaubert.

Wie hat dir das Buch gefallen?
Nach oben scrollen