Eine andere Welt ist möglich - Aufforderung zum zivilen Ungehorsam
Eine andere Welt ist möglich - Aufforderung zum zivilen Ungehorsam
14. Februar 2021
von Nike
5 Sterne
Nike Jahrgang 2006 Redaktion Lübeck
hat 5 Sterne vergeben

„Die Privatisierung der Ressourcen geht davon aus, dass man allem erst einen Preis geben muss, bevor es einen Wert hat.“

In dem Buch „Eine andere Welt ist möglich – Aufforderung zum zivilen Ungehorsam“ erzählt Vandana Shiva von ihren Erlebnissen und Denkweisen in fünf Kapitel aufgeteilt: Die Macht über unsere Nahrung; Der Krieg um die Rohstoffe; Befreit das Saatgut!; Ökofeminismus und Frieden; Demokratie und Aktivismus. Das Buch entstand im Gespräch mit Lionel Astruc. Die erste Auflage des Buches in Deutschland erschien 2019 beim Oekom Verlag, der sich selbst zum nachhaltigen Publizieren verpflichtet. Zum Beispiel wurden alle durch die Publikation verursachten CO2-Emissionen kompensiert. Das Original erschien schon 2014.

Relativ zu Beginn erzählt Vandana Shiva, wie der Aktivismus bereits in ihrer Familie verankert war. So starb ihr Großvater bereits, als sie vier Jahre alt war, an einem Hungerstreik, mit dem er sich für die Gründung einer Mädchenschule in ihrem Dorf einsetzte. Die Mädchenschule wurde genehmigt, jedoch war der gesundheitliche Zustand ihres Großvaters bereits zu schlecht. Heute werden 3000 Mädchen an dieser Schule unterrichtet. Die Mutter der Aktivistin war bereits in den 1940er-Jahren Feministin. Damals existierte in Indien noch nicht mal dieses Wort.  

Vandana Shiva berichtet von Kämpfen, die dem von David und Goliath ähneln. So beispielsweise der Sieg einer Stadt mit 30.000 Einwohnern gegen den Konzern Coca-Cola. Der Aufstand begann mit dem Protest einer Handvoll Frauen und endete bei einer Schließung mit einer 30-tägigen Frist und Anspruch auf millionenschwere Entschädigung.

Teilweise kann ich das, was ich gelesen habe, nicht in Worte fassen, weil mein Entsetzen und meine Sprachlosigkeit über das Gelesene größer sind als Worte es ausdrücken könnten. Gleichzeitig weckt es eine riesige Bewunderung gegenüber Vandana Shiva in mir. Ich fand es anfangs teilweise schwer zu folgen, aber mit der Zeit habe ich mich an den sehr erzählenden Schreibstil gewöhnt. Ich finde die Ansichten so wertvoll. Gleichzeitig regen sie aber auch zum Denken und Hinterfragen an. Ich war selten so berührt von einem Buch wie von diesem.

Das Buch ist eine klare Empfehlung für alle. Ich wünsche mir, dass sich mehr Leute auf dieses Buch einlassen, denn das ist es: ein Buch, auf das man sich einlassen muss; wenn man das getan hat, ist es großartig.

Wie hat dir das Buch gefallen?
Nach oben scrollen