Göttlich - Verliebt
Göttlich - Verliebt
02. April 2013
von Estelle
3 Sterne
Estelle Jahrgang 1997 Redaktion Lübeck
hat 3 Sterne vergeben

Die Halbgötter Helen, Lucas und Orion müssen noch immer gegen die  Götter ankämpfen, denn ihr Verlangen nach einem erneuten Trojanischen  Krieg wächst zunehmend. Gleichzeitig hat Helen damit zu kämpfen, dass  sie immer stärker wird und auch völlig neue Kräfte in sich trägt. So  kann sie, seit Orion, Lucas und sie Blutsgeschwister wurden, plötzlich  Gefühle lesen und beeinflussen. Diese neue  Stärke macht auch den Freunden von Helen Angst und sie entfernen sich  immer weiter von ihr. Auch Visionen aus Helens früheren Leben machen ihr  zu schaffen und stürzen immer wieder ohne Vorwarnung auf sie ein.  Schließlich offenbart das Orakel, dass ein Tyrann unter ihnen lebt,   dessen Entscheidung das Schicksal aller betrifft. Doch wer ist dieser  Tyrann und ist er wirklich so gefährlich?

Im letzten Buch der „Göttlich“-Trilogie hat der Leser erst wieder mit  den vielen Personen und ihren Gaben zu kämpfen, diesmal noch verstärkt  durch Helens Visionen, die in einer ganz anderen Zeit spielen. So ist es  erst schwer, in die Geschichte richtig hineinzukommen. Danach  allerdings gibt es ein paar überraschende Wendungen, die die Spannung  immer aufrechterhalten.  Auch die hin und her schwankenden Gefühle  Helens, die sich nicht zwischen Orion und Lucas entscheiden kann, geben  dem Buch seine Spannung. Allerdings gibt es in dieser Dreiecksbeziehung  nicht Neues und auch ihr Ausgang ist vorhersehbar. Gut hat mir  allerdings wieder der Hintergrund der Story gefallen, mit den Mythen,  Göttern und Griechischen Sagen.  So war der Abschluss der Trilogie für  mich insgesamt lesenswert und ein Muss für „Göttlich“-Fans, aber leider  auch stellenweise enttäuschend.

Wie hat dir das Buch gefallen?
Nach oben scrollen