Grüße und Küsse an alle - Die Geschichte der Familie von Anne Frank
Grüße und Küsse an alle - Die Geschichte der Familie von Anne Frank
16. Januar 2011
von Kerrin
1 Stern
Kerrin Jahrgang 1993 Redaktion Lübeck
hat 1 Stern vergeben

‚Grüße und Küsse an alle‘ – dieser Satz begleitet den Leser durch das  gesamte Buch. Den Fokus auf drei Mitglieder der Familie Frank, Alice  Frank, Leni Frank und Buddy Elias gerichtet, führt Mirjam Pressler den  Leser auf eine Reise von der Vergangenheit bis zur Gegenwart. 

Alice Frank, die Großmutter von Anne Frank, ist die erste Person,  deren Umfeld Mirjam Pressler schildert. Sie ist der Dreh- und Angelpunkt  des Familienlebens, zu ihr kommen die Kinder und Enkel, wenn sie Rat  brauchen, in ihrem Haus ist immer Platz für diese. 

Ihre Tochter Leni Frank, verheiratete Elias, ist Anne Franks Tante.  Sie ist ebenfalls eine sehr lebendige Frau, die genau weiß, was sie  möchte. Während der Kriegsjahre und in der Zeit danach hält sie die  Familie mit einer Art von Antiquitätenladen über Wasser.
Die tüchtige Geschäftsfrau ist es auch, mit der Otto Frank den engsten  Kontakt hat, sie stützt ihn in der schweren Zeit nach dem Tod seiner  Töchter und seiner Frau. 

Das dritte Familienmitglied ist Buddy Elias, Annes Lieblingscousin.  Er erfüllt sich einen Traum, den Anne Zeit ihres Lebens gehegt hat – er  wird professioneller Eiskunstläufer und reist um die Welt.
Seine Briefe berichten von fernen Ländern und spannenden Reisen, von  schillernden Aufführungen und prächtigen Stadien und natürlich von den  Aufführungen des Theaterstückes ‚Das Tagebuch der Anne Frank‘, die Buddy  sich angesehen hat.

Der Name ist Programm bei Mirjam Presslers Biographie über die  Familie, aus der Anne Frank stammt: ‚Grüße und Küsse an alle‘ ist ein  Satz, den alle Mitglieder der Familie Frank wohl sehr häufig gelesen und  geschrieben haben.
Gerti Elias, die Frau von Annes Cousin Buddy hatte zahlreiche Briefe  ausgewählt, aus denen Mirjam Pressler eine Biographie schreiben sollte. 

Sie hat jedoch mehr als nur eine bloße Auflistung von Fakten und  Briefen geschrieben, sie hat einen lebendigen Familienroman geschrieben.  Man wird durch das Leben mehrerer Generationen geführt, erlebt Momente  des Familienlebens mit und wird gepackt von der Greifbarkeit der  Geschichte. Deshalb gibt es von mir 5 Sterne.

Wie hat dir das Buch gefallen?
Nach oben scrollen