Jägerin der Nacht: Nightwalker
Jägerin der Nacht: Nightwalker
06. Juni 2010
von Saskia
4 Sterne
Saskia Jahrgang 1991 Redaktion Lübeck
hat 4 Sterne vergeben

Mira ist eine 600 Jahre alte Vampirin, die in den USA lebt und die Aufsicht über ein Territorium dort hat. Eines Tages wird ebendieses Territorium von dem Vampirjäger Danaus besucht, der – seinem Job entsprechend – viele von den Vampiren der Gegend tötet.
So beginnt das Buch gleich mit einem Kapitel voller Action, denn Mira kann die Handlungen von Danaus nicht einfach auf sich sitzen lassen und will ihn umbringen, was sie allerdings nicht schafft.
Bald erzählt Danaus ihr, dass die Naturi zurück auf die Erde kommen würden. Hierbei handelt es sich um Elfenwesen, die einst von der Erde verbannt wurden. Mira, die selbst in ihrer Vergangenheit mit dieser Rasse zu tun hatte, ist geschockt. Sie ist gezwungen, einen Waffenstillstand mit Danaus einzugehen, um mit ihm zusammen zu versuchen, das Kommen der Naturi zu verhindern. Allerdings ist ein Pakt mit einem Vampirjäger dem Ansehen nicht gerade förderlich – Mira muss sich mit den Leuten seiner Organisation und sogar mit hochrangigen Vampiren anlegen. Freund und Feind wird hier komplett vertauscht.

Dieses Buch ist voller Action und hat ein schnelles Tempo. Wer beim ersten Mal lesen noch nicht ganz überzeugt ist, dem würde ich raten, das Buch ein paar Wochen später noch einmal zu lesen. Viele Leute gehen nämlich mit den falschen Erwartungen daran, sie sehen „Vampirbuch“ und denken an eine Liebesgeschichte, eingeflochten in ein bisschen Action. So ähnlich hatte ich mir das auch vorgestellt. Tatsache ist jedoch, dass „Jägerin der Nacht 01: Nightwalker“ diese Erwartungen nicht erfüllt. Es ist einfach ein Buch mit unglaublich viel Handlung.
Leider ist gerade dies an einigen Stellen etwas zu viel, es passiert einfach alles auf einmal, und da die Serie gerade erst gestartet ist, kennt man die Charaktere noch nicht so gut und ist bisweilen verwirrt.
Jedoch hat mir sehr gut gefallen, dass man nicht gleich alle Geheimnisse im ersten Band aufgeklärt findet, so bleibt zum Beispiel unklar, was genau in Miras Vergangenheit mit den Naturi geschehen ist; weiterhin wissen Mira und der Leser nicht, was für eine Kreatur Danaus ist. Man muss hier auf sehr subtile Andeutungen achten, sodass das Lesen einfach Spaß macht.

 

Wie hat dir das Buch gefallen?
Nach oben scrollen