Schattenschwingen von Tanja Heitmann
Schattenschwingen
23. Januar 2011
von Nina
4 Sterne
hat 4 Sterne vergeben

In dem Buch Schattenschwingen von Tanja Heitmann geht es um ein großes Geheimniss, das zu einem Kampf um Leben und Tod führt.

Als Milas neuer Freund Samuel, auch Sam genannt, verschwindet, glaubt  jeder an seinen Tod, da er eine schreckliche Familiengeschichte hat.
Alle, außer Mila. Sie alleine ist davon überzeugt, dass Sam überlebt hat  und irgendwann zu ihr zurückkommen wird. In diesem alleinigen Glauben  wird ihre Hoffnung von Tag zu Tag geringer  und, als ob die Angst um Sam nicht schon genug ist, hat sie in dieser  Zeit auch noch wahnsinnige Angst um ihren Bruder Rufus, der nach Sams  verschwinden einfach auf und davon gefahren ist.
Kurz bevor sie ihre Hoffnung, dass Sam zurückkommt, aufgibt, steht er  auf einmal an ihrem 16.Geburtstag vor ihr, so als ob gar nichts passiert  sei. Aber Mila spürt, dass irgendetwas nicht stimmt und als Sam ihr  sein Geheimniss verrät, wird Mila schlagartig bewusst: Er ist nicht mehr  der, der er einmal war.

Es ist  eine wahnsinnig rührende und faszinierende Liebesgeschichte, die sowohl tragisch als auch kompliziert und spannend ist.

Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, weil man sich mit den  verschiedenen Charackteren wirklich indentifizieren kann. Auch wenn es  ein Fantasy Roman ist, spielt es in der richtigen Welt mit ganz normalen  Menschen.
Außerdem finde ich toll, dass es aus mehreren Perspektiven erzählt wird,  so dass man von beiden Hauptcharaktern die Gedanken und inneren  Monologe gut verfolgen kann.
Ich finde, dass die Gewissenskonflikte das Spannendste sind, weil Mila  und Sam beide eine schwere Entscheidung treffen müssen, die ihr ganzes  Leben verändern könnten. Außerdem ist das Buch wirklich  abwechslungsreich geschrieben und es ist einfach mal was anderes, als  andere Büchern. 

Es ist der Anfang einer wirklich spannenden und romantischen Fantasytrilogie und ich kann nur empfehlen, es zu lesen! 

Wie hat dir das Buch gefallen?
Nach oben scrollen