Vierte Wahl
15. Juli 2011
von Lina
3 Sterne
Lina Jahrgang 1994 Redaktion Lübeck
hat 3 Sterne vergeben

Das Leben von Jessica verläuft wie immer chaotisch und nicht so wie es soll:
Sie hat zwar ihren College Abschluss in der Tasche und ist auch nicht  obdachlos geworden, doch glücklich ist sie immer noch nicht. Keine  richtige Arbeit, sondern nur der Job als Babysitterin. Ihr Eltern die  sich völlig verändern und vieles, vieles mehr. Dann macht ihr Markus  auch noch einen Heiratsantrag, obwohl sie eigentlich vorgehabt hatte an  dem Tag Schluss zu machen. Und nun hat sie eine Woche Zeit sich zu  entscheiden ob sie ihn annimmt oder nicht…

Diesmal ist das Buch nicht als Tagebuch, sondern als Notizbuch  verfasst, welches an Markus gerichtet ist. Der Leser ist somit in der  Rolle des Markus.
Auch wenn es am Anfang nach einer weiteren sehr amüsanten Geschichte  über Jessica Darling scheint mit dem Satz wie „Ich bin so männlich, ich  kann sogar Rosa tragen.“, verliert die Geschichte schnell an Witz und  Spannung.
Einzig das Ende reißt das Ruder noch einmal herum, denn es ist anders  als man es vielleicht erwarten würde. Doch leider sind zwischen dem  Anfang und dem Ende ungefähr 380 Seiten, denen es an Besonderheit fehlt.

Wie hat dir das Buch gefallen?
Nach oben scrollen