Will & Will
Will & Will
01. Februar 2020
von Lina, Theo
Ø 4,5 Sterne
Lina Jahrgang 1994 Redaktion Lübeck
hat 4 Sterne vergeben

„Wer bist du?“
Da stehe ich auf und sage: „ Ähm, also, ich bin Will Grayson.“
„W-I-L-L G-R-A-Y-S-O-N?“, sagt er, mit rasender Geschwindigkeit Vor- und Nachname herunterbuchstabierend.
„Äh, ja“, sage ich. „Warum fragst du?“
Der Junge schaut mich eine Sekunde an, den Kopf schräg gelegt, als ob er glaubt, dass ich ihn verarschen will, und schließlich sagt er: „Weil ich auch Will Grayson bin.“

Die Liebe und Will Graysons sind beides eine Sache für sich.
Der eine Will hält sich grundsätzlich lieber von anderen fern und versucht seine Regeln zu befolgen. Und der andere hofft auf die Liebe aus dem Internet. Eigentlich dreht sich das Leben der beiden immer nur im Kreis.
Doch dann begegnen sich die beiden Wills zufällig und stellen das Leben des jeweils anderen auf den Kopf. Der eine Will steht sich endlich ein, das er in seine Mitschülerin Jane verliebt ist, und der andere Will trifft seine große Liebe, mit der er niemals gerechnet hätte.

John Green und David Levithan, beide Bestsellerautoren für sich, doch gemeinsam einfach unglaublich. Wer die Bücher der beiden kennt, kann sofort erraten wer von beiden welche Figur geschrieben hat.
Und die Figuren sind mal wieder grandios wie eh und je. Beide Wills haben jeweils ihren eigenen total verrückte Art und Weise zu schreiben und haben ihren einzigartigen Charakter.
Ein nicht so kitschiger Liebesroman, welcher einem mal wieder zum Schmunzeln und Lachen bringt, aber auch zum Nachdenken.

Großartig und auf jeden Fall lesenswert!

Theo Jahrgang 2003 Redaktion Lübeck
hat 5 Sterne vergeben

Das Buch Will & Will von John Green und David Levithan erzählt von dem Leben von Will Grayson und Will Grayson, die beide mit ihren persönlichen Problemen eines Highschoollebens kämpfen. Am Tiefpunkt seines Lebens trifft der eine Will auf den anderen und eine kurze Verwebung, ihrer  Leben führt für beide zu einer 180-Grad-Wendung.

Ein Buch was sich mit den innersten Gedankengängen zweier Charaktere  beschäftigt, die so einzigartig wie nahbar sind  und es schafft, einem mit seiner realistischen Art, sich selbst selbst vor Augen zu führen. Auch wenn es vielleicht im ersten Moment wie die Erzählung von zwei ersetzbaren amerikanischen Leben rüberkommen mag, schaffen die beiden Autoren es so viel mehr in da Buch zu stecken, als ich dachte als ich mit dem Lesen anfing.

Absolut empfehlenswert!  

Wie hat dir das Buch gefallen?
Nach oben scrollen