• Mittagsstunde von Doerte Hansen

Dörte Hansen gewinnt den Niederdeutschen Literaturpreis

"Dass eine Autorin vom Format Dörte Hansens [...] stets wieder Bezug nimmt auf ihre Muttersprache, ist ein Glücksfall für die niederdeutsche Literatur." So lautet ein Auszug aus der Begründung der unabhängigen Jury des Niederdeutschen Literaturpreis der Stadt Kappeln. Dieses Jahr hat den Preis die Autorin Dörte Hansen gewonnen. Der Preis wird seit 1991 von der Stadt Kappeln in Zusammenarbeit mit dem Schleswig-Holsteinischen Heimatbund für herausragende Leistungen im Bereich der niederdeutschen Sprache vergeben.
Dörte Hansen wuchs mit Plattdeutsch auf, behandelte das Thema bei ihrer linguistischen Forschung und war auch im Radio auf Plattdeutsch zu hören. Für ihren natürlichen Umgang mit der Sprache in ihrem literarischen Werk wurde sie nun ausgezeichnet. Am achten November fand die Preisverleihung für die Bestseller-Autorin statt, die für ihren Roman "Mittagsstunde" bereits früher dieses Jahr den Rheingau Literatur Preis 2019 bekommen hatte.








Quellen:
https://www.kappeln.de/Kultur-Bildung/Niederdeutscher-Literaturpreis
ttps://www.hr2.de/programm/doerte-hansen-wird-fuer-mittagsstunde-geehrt,rheingau-literatur-preis-doerte-hansen-100.html

Nach oben scrollen