Das Mädchen mit dem goldenen Pinsel
Das Mädchen mit dem goldenen Pinsel
01. Oktober 2010
von Léa
4 Sterne
hat 4 Sterne vergeben

Maria ist ein Waisenkind. Sie liebt Tiere über alles. Als sie bei dem Maler José Pacheco in Madrid als Magd anfängt, entdeckt

dieser, dass sie ein Talent dafür hat, Tiere zu malen. Obwohl es Mädchen verboten ist, bei einem Malermeister als Lehrling an zu fangen,

will der Maler ihr Talent fördern und unterrichtet sie heimlich und lässt sie manchmal auch an Gemälden mitarbeiten.

Und so kommt es zu Eifersucht, die zu Intrigen führen. Doch Maria versucht, sich davon nicht
einschüchtern zu lassen.

Ich finde dieses Buch sehr gut. Maria erfährt eine ganze Reihe von Gefühlen, wie Liebe, Eifersucht, Hass
Mitleid und Bewunderung. Die Intrigen machen das Buch zusätzlich noch spannender. Man kann das Buch gar nicht mehr aus
der Hand legen, weil man wissen möchte, ob Maria weiter malen darf oder ob einer der Lehrlinge sie verrät.

Hier könntest du dir etwas anhören, wenn du unter der Cookie-Erklärung die Cookies für Marketing freigegeben hast.

Wie hat dir das Buch gefallen?
Nach oben scrollen var _COOKIE_UNLOAD = false; var _COOKIE_SAVED = false; function _CMS_getCookie(cname) { var name = cname + "="; var decodedCookie = decodeURIComponent(document.cookie); var ca = decodedCookie.split(';'); for(var i = 0; i