Lost Memory - Mein vergessenes Leben
Lost Memory - Mein vergessenes Leben
01. Oktober 2010
von Lisa
4 Sterne
hat 4 Sterne vergeben

Naomi wacht im Krankenhaus auf und kann sich an nichts mehr erinnern. Die letzen 4 Jahre hat sie vergessen. Amnesie, Gedächtnisverlust ist der Befund der Ärzte. Und damit beginnt für Naomi eine schwierige Zeit…
Wie soll sie sich in ihrem Leben zurechtfinden, wo jeder sie kennt, aber sie sich an kaum jemanden erinnert? Mit wem war sie befreundet? Was war sie für ein Mensch? Warum sind ihre Eltern geschieden? Und wer ist dieser Will, der sie anscheinend besser kennt als jeder andere?

Meine Geschichte ist hauptsächlich eine Lovestory. Wie die meisten Lovestorys handelt sie vom Zufall, von Schwerkraft und einem kleinen Schädeltrauma. Alles begann damit, dass ich eine Münze warf. Ich hatte auf Kopf gewettet, doch sie landete auf Zahl. Hätte sich der Zufall für mich entschieden, würde es vermutlich gar keine Geschichte geben. Höchstens ein paar Anfangssätze eines Buches ohne klares Thema. Die folgenden Seiten würden vielleicht eine flüchtige Andeutung von Liebe enthalten, aber vielleicht auch nicht. Manchmal muss man eben verlieren.

Ein sehr gelungenes Buch. Die Geschichte fesselt einen von der ersten bis zur letzten Seite. Durch ihre Amnesie kennt sie die meisten Figuren des Buches genauso wenig wie der Leser. Es ist spannend, immer mehr von den letzen vier Jahren zu erfahren und zu erfahren, woran sie sich nach und nach wieder erinnert.

Sehr schön geschrieben und sehr empfehlenswert.

Wie hat dir das Buch gefallen?
Nach oben scrollen