What if? Was wäre wenn?: Wirklich wissenschaftliche Antworten auf absurde hypothetische Fragen
16. Februar 2019
von Jan
5 Sterne
hat 5 Sterne vergeben

Da ist diese Frage, die jeder Mensch sich mehrmals täglich stellt.

Manchmal sogar im Internet, öffentlich.

Eigentlich beginnt jedes Buch mit dieser Frage.[1]

Und einige Menschen stellen diese Frage nicht sich, sondern dem Physiker und Comiczeichner Randall Munroe.

What if…?

Ja, was wäre, wenn wir auf einmal all unsere Ozeane zum Mars pumpen würden.

Die Antwort auf diese und viele andere, ähnlich verrückte Fragen zwingen den Autoren oftmals dazu auf genau dokumentierte Studien über das umrühren von Tee zurückzugreifen, aber bemerkenswerterweise, werden in „What if? – wirklich wissenschaftliche Antworten auf absurde hypothetische Fragen“ selbst die obskursten Fragen ernst genommen und beantwortet.

Das ist Unterhaltsamer, als es klingt. Aber einerseits sind die meist kurzen Texte so einfach geschrieben, dass sie auch für Menschen, die das Verhältnis des Erdvolumens zu ihrem Oberflächeninhalt nicht auswendig wissen, verständlich sind. Anderseits sind die Texte durchzogen von Fußnoten und Comics, die das ganze enorm auflockern.

Es ist kein Buch, dass man Atemlos Kapitel für Kapitel liest, aber wer die fünf Minuten Wartezeit auf den Bus damit überbrücken will, herauszufinden, ob wir unsere Probleme mit Atomkraftwerken überwinden könnten, indem wir auf grüne Yoda-Energie Umschalten, hat mit „What if?“ genau das richtige Buch gefunden.





[1] Wenn auch eines ganz besonders.


Wie hat dir das Buch gefallen?
Nach oben scrollen