Das Tal - Das Spiel
Das Tal - Das Spiel
28. August 2009
von Gast
5 Sterne
hat 5 Sterne vergeben

Mitten in den kanadischen Bergen liegt das berühmte Grace-College, Ausbildungsort für Hochbegabte. Doch seltsame Dinge gehen in diesem abgeschlossenen Tal vor sich: Warum ist der Ort nicht auf Google-Earth zu finden? Was hat es mit der Gruppe von Jugendlichen auf sich, die Mitte der 70er Jahre in den Bergen verschwanden? Julia und ihre Clique sind ahnungslos, als sie ihr erstes Collegejahr dort beginnen. Doch sie werden bald herausfinden, dass im Tal nichts ist, wie es scheint. Und dass sie alle nicht ganz zufällig an diesem Ort sind.

Ausschnitt aus Das Tal – Das Spiel:
Langsam stieg sie nach unten, vorsichtig,um auf den nassen Stufen nicht auszurutschen und jetzt erst fiel ihr auf, wie still es auch hier draußen war. Merkwürdigerweise verursachte ihr das keine Gänsehaut, im Gegensatz zu dem Gefühl, das sie eben noch im Inneren des Gebäudes gehabt hatte. Als sie das Ende der Stufen erreicht hatte, wurde es über ihr merklich dunkler. Das Licht in der Empfangshalle war offenbar ausgegangen und auch die Lampen auf der Rasenfläche. Ihr Blick wanderte nach rechts, doch von hier konnte man den Seitentrakt, wo Roberts Zimmer lag, nicht sehen. Stattdessen endlose Reihen von Fenstern rechts und links des verglasten Mittelteils. Dachgauben, Balkone, Schornsteine. Nichts deutete darauf hin, dass irgendetwas nicht in Ordnung war. Aber etwas drängte Julia, aus der Sichtweite des Gebäudes zu kommen. Als ob die Fenster unzählige Augen währen, die sie beobachteten. Menschen waren böse. Nicht Orte.

Das Spiel ist ein sehr gelungegener Auftakt der vier-bändigen Reihe. Gleich zu Anfang, als Julia mit ihrem Bruder in das Tal kommt, wird es bereits spannend und unheimlich. Man kann sich sehr gut vorstellen, wie es dort aussehen mag und wie sich die Geschwister fühlen. Im weiteren Verlauf blaubt die Spannung erhalten und zieht einen in den Bann. Da in dem ersten Band zum Ende hin nicht alle Rätsel gelöst werden, freue ich mich nun um so mehr auf den zweiten Teil, der im August 2010 erscheinen soll, und bin sehr gespannt, wie es mit Julia und ihren Freunden auf dem Grace-College weitergeht. Ich würde das Buch ab ca. 12-13 Jahren empfehlen und vergebe 5 Sterne.

Wie hat dir das Buch gefallen?
Nach oben scrollen