LTB 412 - AUSGEZEICHNET
LTB 412 - AUSGEZEICHNET
28. Juli 2020
von Rina
5 Sterne
Rina Jahrgang 2003 Redaktion Lübeck
hat 5 Sterne vergeben

„AUSGEZEICHNET“ ist der 412. Band in der Reihe „Lustiges Taschenbuch“. Die Lustigen Taschenbücher, kurz LTB, enthalten jeweils mehrere Comic-Geschichten, die in der Regel in der fiktiven Stadt Entenhausen spielen. Die meisten Geschichten spielen sich rund um Donald Duck, seine Neffen Tick, Trick und Track, sein Alter Ego Phantomias und seinen Onkel Dagobert Duck ab. Andere Geschichten drehen sich um Micky Maus, Goofy und Kommissar Hunter. Diese beiden „Universen“ haben jeweils unzählige wiederkehrende Charaktere (gute und böse), untereinander begegnen diese Welten sich aber selten. Die Reihe ist sehr erfolgreich und ihre Figuren sind längst fester Bestandteil der Pop-Kultur geworden.

Peter Höpfner war der Chefredakteur von diesem Band; die Autor*innen und Zeichner*innen variieren von Geschichte zu Geschichte. Da sich die Geschichten in Inhalt und auch im Stil sehr unterschieden, möchte ich jede einzeln betrachten.

 

AUSGEZEICHNET: Das Fähnlein Fieselschweif wird bei einem Sturm in einer Berghütte eingeschneit. Um die Jüngeren zu beruhigen, erzählen Tick, Trick und Track Geschichten aus Entenhausen. – Diese Geschichte ist an sich nicht sehr spannend. Das ist allerdings gut so, denn sie zieht sich durch das ganze Buch, sodass das Lustige Taschenbuch zum 60. Geburtstag des Fähnleins die drei Schlaumeier als Rahmen für die weiteren Geschichten setzt.

Eine romantische Reise: Donald und Daisy machen eine Kreuzfahrt. Dabei wird es romantisch, allerdings nicht unbedingt für die beiden. Donald verbindet nämlich Genuss mit Arbeit und will auf dem Schiff die „Einsamen Herzen“ zusammenführen. Eine kleine Verwechslung seinerseits macht das schwieriger als gedacht. - Gute Geschichte mit netter Idee und einer Botschaft, bei der ich mir nicht sicher bin, ob sie mir gefällt...

Der Goldwaschwettbewerb: Onkel Dagobert sehnt sich nach dem Goldwaschen aus guter alter Zeit, aber das ist verboten. Mit einem Wettbewerb sind dann doch alle schnell begeistert – einige vom Spaß, andere vom Gewinn… - Eine kürzere Geschichte ohne Überraschungen, die ich gerne gelesen habe.

Hokuspokus Verschwindibus: Als Micky und Goofy Freiwillige bei einer Vorstellung von Goofys Vetter Magoof spielen, geht etwas schief: Nicht sie, sondern alle anderen Leute in der ganzen Stadt sind verschwunden. Was ist passiert und warum ist ausgerechnet Kater Karlo auch dageblieben? - Schöne Geschichte, die sich bei der Auflösung jedoch wieder einmal eines aus den LTBs bekannten Musters bedient.

Geheimnisvolle Saboteure: Die „Duckenhof Siedlung“ ist als erstes Viertel Entenhausens komplett ökologisch erbaut worden. Die Umwelt ist glücklich, die neuen Bewohner sind glücklich, ihr Besitzer Dagobert Duck ist glücklich, weil noch reicher. Wer also könnte das Herzstück der Siedlung, das saubere Kraftwerk, sabotieren wollen? Ein Fall für Phantomias. - Originell, spannend, witzig – eine tolle Geschichte.

Zwei Herzen und eine Seele: Was haben Kommissar Hunter und Kater Karlo gemeinsam? Sie wurden beide von ihren besseren Hälften aus ihren Häusern verbannt, weil sie den Valentinstag vergessen haben. Zusammen suchen sie nach einer großen romantischen Geste. - Süß und lustig.

Einfach, aber wirkungsvoll!: Ingenieur Düsentrieb trifft auf ein Problem, dem selbst das Erfindergenie nicht gewachsen sein könnte. - Die kurze, einfache Geschichte zur Auflockerung ist wunderbar gelungen.

Klub der Müßiggänger: Zur Feier von Emil Erpel sollen Onkel und Neffen gemeinsam etwas schaffen. Doch Donald und Peter Pig, Neffe des Bürgermeisters, fühlen sich als Klub der Müßiggänger jeder Hängematte mehr verbunden als die gemeinsame Aufgabe. Ob ihr geheimes Klubquartier sie retten kann? - Außer Donald und Peter wird bei dieser Geschichte niemand einschlafen. Bekanntes Thema mit interessanter Geschichte drumherum.

Gundel unter Druck: Seit Wochen muss Gundel sich nach aller Kraft verteidigen, denn jemand versucht ohne Unterlass, ihren Zauberkessel zu stehlen. Wer wohl dahinter steckt? - Schöner Twist zum üblichen Thema, der uns wieder einmal zeigt, wie sehr wir Gundel eigentlich lieben.

Die verzauberte Kamera: Eine Episode aus Daisys Tagebuch erzählt, wie sie einmal eine alte Kamera fand und sie begeistert zu Donald zum Putzen brachte. Plötzlich jedoch fand sich Daisy in einem Puppenkörper wieder und Hilfe von Donald war natürlich nicht in Sicht. - Ich hätte mir zwar gewünscht, dass die Geschichte tatsächlich Daisys Erlebnissen folgt und ein wenig mehr vom „Daisys Tagebuch“-Flair hat, sonst ist die Geschichte aber durchaus lesenswert.

 

Der größte Pluspunkt dieses Buches ist auf jeden Fall sein (besonders für LTBs) außergewöhnlich guter Mix. Es gibt kurze, mittlere und lange Geschichten mit den unterschiedlichsten Themen und Charakteren, sodass das Buch schnell gelesen ist. Auch die Hintergrundgeschichte mit dem Fähnlein Fieselschweif gefällt mir sehr, allerdings vermisse ich dieses in den eigentlichen Geschichten. Auch Tick, Trick und Track spielen hier keine Hauptrolle, obwohl sich bei Cover und Titel etwa eine Geschichte (wie sie auch schon existieren) über eines ihrer Abzeichen absolut anbieten würde. Eines der stärksten Lustigen Taschenbücher, die ich gelesen habe, und es ist mindestens eine meiner Lieblingsgeschichten dabei.

Wie hat dir das Buch gefallen?
Nach oben scrollen