Vermiss mein nicht
Vermiss mein nicht
25. April 2009
von Jana
3 Sterne
hat 3 Sterne vergeben

In ,,Vermiss mein nicht“ von Cecelia Ahern geht es um die Einzelgängerin  Sandy Shortt, die schon von Kindesbeinen an alles daran setzt, verloren  gegangenes wiederzufinden. Beschränkte sich Sandys Suche im Kindesalter  auf Socken oder Teddys, so hat sie es sich nun zur Aufgabe gemacht,  über eine von ihr gegründete Suchagentur vermisste Personen  wiederzufinden.

Doch während eines Auftrags wird sie selbst zur verloren gegangenen und  ist auf die Hilfe anderer angewiesen. Doch da sie die Gewohnheit hat,  öfter ohne ein Wort für ein paar Tage zu verschwinden, macht sich erst  einmal niemand Sorgen.

Aber zum Glück gibt es da noch den Auftraggeber Jack Ruttle, der seinen  Bruder von Sandy suchen lässt und nicht aufhört, sich um sie zu sorgen….

Wer in diesem Buch einen ähnlichen Liebesroman wie ,,P.S. Ich liebe  Dich“ zu finden erhofft, wird wohl enttäuscht werden. ,,Vermiss mein  nicht“ erzählt nur nebensächlich die Geschichte zweier Liebenden. Im  Vordergrund steht der Gedanke, wie schnell etwas oder jemand doch in  Vergessenheit geraten kann und wie wichtig es ist, sich dessen bewusst  zu sein und entsprechend zu handeln.

Wenn auch die Liebesgeschichte ein wenig zu kurz kommt, ist es dennoch  ein lesenswertes Buch. Es führt einem so manches vor Augen, was in der  Hektik des Alltags doch manchmal in Vergessenheit zu geraten droht.

Wie hat dir das Buch gefallen?
Nach oben scrollen