U4_Abedi_Whisperer_FIN.indd
Whisper
12. April 2010
von Sonja
5 Sterne
hat 5 Sterne vergeben

In dem Buch Whisper von Isabel Abedi geht es um ein Mädchen namens Noa, die die Tochter einer berühmten Schauspielerin ist und und ihre Sommerferien mit ihrer Mutter und deren besten Freund Gilbert in einem alten Dorf verbringen muss.
Durch ein Spiel rufen sie und David, den sie dort kennen gelernt hat, den Geist eines verstorbenen Mädchens. Sie erfahren, dass dieses Mädchen vor 30 Jahren in dem alten Haus, in dem Noa Urlaub macht, ermordet wurde. Obwohl sie und David zuerst skeptisch sind, wollen sie der Sache auf den Grund gehen…

Ausschnitt aus Whisper:
Lange nachdem jener Sommer vorrüber war, hörte Noa Kat einmal sagen, ein Haus, indem solche Dinge geschähen müsste anders aussehen. Es müsste ein Haus mit verwinkelten Zimmern und düsteren Saalen sein; ein Haus mit hohen Wänden, die einem beim leisensten Geräusch das eigene Echo entgegenwarfen; ein Haus mit langen sich windenden Fluren, mit knarrenden Treppen und geheimnisvollen Ecken… Jeder Regisseur hätte ein solches Haus ausgewählt, womöglich mit Sitz in Schottland oder England, weit abgelegen und mit Blick auf Menschenleere Landschaften. Whisper hatte nichts von alledem. (…) Sein Alter sah man ihm ebenso wenig an, wie das dunkle Geheimnis, das es barg. Aber es war genua das, was Kat gewoltt hatte – und was Kat wollte, bekamm sie, das war ungeschriebenes Gesetzt.

Ich finde dieses Buch super, da es sehr gut zu lesen ist und es einem von der ersten bis zur letzten Seite fesselt. Besonders gut finde ich die Verstrickungen von der Geschichte des ermordeten Mädchens und der Liebesgeschichte zwischen Noa und David. Auch gut hat mir gefallen, dass die Geschichte von dem Mädchen parallel als Tagebucheinträge zu der Geschichte von Noa verläuft.

Wie hat dir das Buch gefallen?
Nach oben scrollen